You are hereClub Dance Blog - Moves, Lessons, And Tips

Club Dance Blog - Moves, Lessons, And Tips


Veröffentlichung Disco Partnertanz Flirten – und die „Crouching Tiger“- Lektion

Disco Partnertanz Level 2 Programm

Es hat eine ganze Weile gedauert, aber ich habe es geschafft! Ich habe das Disco Partnertanz Programm Stufe 2 herausgegeben mit der Weiterentwicklung einiger Tanzbewegungen, dem Styling, einer großartigen Auswahl an Disco Titeln, mit einer neuen Handy App und mehreren heißen Tanzpartnern ist es ein vollgepacktes Programm, dass den DISCOTANZ DEFINIERT.
 
Disco Partnertanz Stufe 2 ist nicht nur eine Menge Bewegungen, von denen ich gedacht habe, dass sie gut aussehen würden. Alle Bewegungen sind in Discos erprobt und Teil des Disco- Tanzstil- Systems.
 
Ihr werdet lernen, die Elemente Flirt, Anziehungskraft und Verführung zu variieren und miteinander zu kombinieren, und euch von dem lustigen hin zu dem attraktiven Typen verändern. Ihr werdet einige flirtende Tanzbewegungen machen, die enger und enger werden, bis das Tanzen einen verführerischen Charakter bekommt.
 
Demos werden helfen, euch zu zeigen, wie ihr euch zu jeglicher Art von Discomusik bewegt, mit einem stärkeren Schwerpunkt auf elektronischer Musik.
 
 
Unten ist eine der heißen Bewegungen, die in diesem Programm behandelt werden. Der „Crouching Tiger“, sowie eine Demo. Wie ihr sehen könnt, ist die Bewegung nicht besonders schwierig, aber wie für alles in diesem Programm, braucht ihr SELBSTVERTRAUEN.
 
Ihr denkt, ihr habt es nicht? Keine Sorge. Ich behandle eine Entwicklung von Bewegungen, die euch ermöglichen, euch zu diesem Level hin zu entwickeln. 
 
 
Wenn ihr Videos in einer Email erhaltet, und ihr sie nicht sehen könnt, dann klickt auf den Link unten, um die Videos direkt auf Youtube zu sehen.
 
 
 
Bitte beachten: Das Partnerprogramm Anziehungskraft wird gerade aktualisiert und verbessert. Das Partnerprogramm Stufe 2 ist erhältlich, wurde ebenfalls für Anfänger entwickelt und hat ungefähr den gleichen Schwierigkeitsgrad wie das Level 1 Programm. Stufe 2 enthält mehr Partnerbewegungen, die für elektronische Discomusic (Euro, Electro, Techno) konzipiert sind, wohingegen sich das Partnerprogramm Stufe 1 gut eignet für Urban, Latin- basierte und allgemeine Discomusik. 

5 Anfänger Tanz Tipps

Disco Tanzen

Wenn ihr entschieden habt ein besserer Tänzer zu werden, und damit das Ausgehen in Clubs oder gesellschaftliche Ereignisse unterhaltsamer gestalten wollt, dann kann euch das Anfangen ziemlich einschüchtern. Ihr seid unsicher und fühlt euch manchmal so, als ob ihr euch lieber in einer Ecke verstecken würdet. Hier sind einige Tipps wie ihr eure Lernkurve maximiert und ihr euch voran bringt.

1. Lächelt/ Habt wirklich Spaß

Herumzustehen und tough auszusehen ist was für gelangweilte Kids in einem Vorort Skater-Park. Zu lächeln ist das Einfachste, was ihr tun könnt, um euch bessere Resultate einzubringen. Wenn ihr keine gute Laune habt, dann tut ihr wenigstens so als ob, bis ihr es ganz unbewusst macht. Ihr werdet länger tanzen und das nächste Mal die Energie haben, zu tanzen. Ich habe hier bereits einen ganzen Post über das Lächeln geschrieben.

2. Schaut nicht auf eure Füsse

Ihr hört das für jeden Sport, der die Füße mit einbezieht wie Ski und Skateboard fahren, Tae kwon do. Dasselbe gilt auch für das Tanzen.

Es ist einfach beim Tanzen gehemmt zu werden besonders dann, wenn ihr euch entschieden habt, euch aus eurer Wohlfühlzone zu entfernen. Auf eure Füße zu schauen bedeutet, dass ihr Augenkontakt vermeidet mit Leuten, die euch vielleicht beobachten, wie ihr eure neuen Schritte ausprobiert, und es zeigt euer mangelndes Selbstvertrauen. Die Wahrheit ist, das, außer wenn ihr an einem Tanzwettbewerb teilnehmt, sich keiner wirklich darum kümmert.

Übt eure Schritte, stolpert ein bisschen, versucht es wieder. Fragt ruhig Freunde oder Fremde, wie ihr beim Tanzen ausseht. Behaltet einfach euren Kopf oben.

3. Wippt nicht zu viel mit

Oftmals ist ein Lied, das in der Disco gespielt wird zu schnell und ihr könnt keinen Basic Two Step zu dem Lied tanzen. Ihr müsst dann zu jedem zweiten Beat tanzen. Das erklärt sich besser in einer Video Lektion, aber nehmt mal grundsätzlich an, dass ein schneller Tanzsong 4 Beats hat (1-2-3-4), die ständig wiederholt werden.

Für einen Standard Two- Step «Read more... »

Basic Nachtclub Musikstile - Electronic Dance

Disco Tanz Laser

Wenn ihr euch mit den unterschiedlichen Musikstilen oder Genres, die in Clubs gespielt werden nicht auskennt, dann wird euch diese Artikelserie helfen, die Verwirrung zu mindern. Indem ihr die verschiedenen Musikstile erkennt, könnt ihr euren Tanzstil der Musik anpassen, habt sehr viel mehr Spaß in der Disco, zeigt, dass ihr musikalisch seid, und könnt damit die Ladys beeindrucken.


Ich ziehe generell Discos vor, die auf das allgemeine Disco Publikum (Top 40) ausgerichtet sind und ein bisschen von jedem Genre spielen, sodass ich meinen Tanzstil variieren kann, obwohl ich mindestens einmal in der Woche zum Salsa tanzen gehe, um mich auf dem Laufenden zu halten, sowie einmal im Monat in einen Musik-spezifischen Nachtklub gehe. Ich habe Beispiele von imeem. com eingefügt (lasst dem Player einige Zeit zum Laden). Wenn aus irgendeinem Grund die Links nicht funktionieren, dann nehmt Kontakt mit mir auf und ich werde eine neue Playlist bereitstellen.

Einführung


In diesem Artikel einer Serie von insgesamt drei, werde ich einige unterschiedliche Kategorien der elektronischen Tanzmusik- speziell Club/Top 40 Dance, House und Rave vorstellen. Rave ist tatsächlich kein Musikstil, sondern bezieht sich auf Musik, die mit dem Rave assoziiert werden. Ich habe die Sub-Stile zusammengefasst, da dieser Artikel nur eine Einführung ist und Rave Musik in den meisten Clubs nicht so ausgeprägt ist.


Zu elektronischer Tanz Musik kann man gewöhnlich am einfachsten tanzen, wegen des regelmäßigen Rhythmus. Normale Clubs, die unterschiedliche Arten von Musik spielen, spielen häufig sehr viel Club Dance, etwas Classic House und fast keine Rave Musik. Wie dem auch sei, wenn ihr euch in einem dunklen Club mit viel Laserlicht und Beleuchtung wiederfindet, wo nur elektronische Dance Musik gespielt wird (kein Hip-Hop/R&B), dann werdet ihr ein wenig Club Dance, etwas Hard House und viele Rave Stile hören.

Club/Top 40 Dance


Dieser Stil elektronischer Musik ist stark verbunden mit Pop und wird charakterisiert durch einprägsamen, ins Ohr gehenden Gesang. Wenn ihr einen Top 40 Radiosender hört, dann werdet ihr die „tanzbaren“ Lieder hören. Madonna’s spätere Hits sind tolle Beispiele für Top 40 Dance, genau wie Lieder von Kylie Minogue. Geht mal zu Billboard.com’s Dance Hitliste „Hot Club Dance Play“ für weitere Beispiele. Oft werden Pop Songs auch ge-remixed, damit sie zu tanzfähigen Disco-Liedern werden und in diese Kategorie passen. David Guetta ist auch jemand, der kontinuierlich Tanz-Tracks fabriziert, die die Massen begeistern.

House


Dieser Musik Stil ist für Neulinge in der Disco Szene schwer zu identifizieren. Es ist eine Form der elektronischen Tanzmusik und kann sich von einem harten Tanzstil bis zu einer ge-chillten Hintergrundmusik in einer Lounge erstrecken. Wie auch immer, das Schlagzeug-Muster ist bei allen House Songs durchweg ähnlich. Hört euch einfach das Beispiel oben an, oder wenn ihr präzise werden wollt, dann ist es gekennzeichnet durch einen „kickdrum“ Bass auf jedem Takt, mit einem Becken, einer „snare drum“ oder einem klatschenden Ton auf jedem zweiten Takt (Takt 2 und 4).

Es gibt auch einen eindeutigen Tanzstil für House Musik, obwohl ich eine dezentere Nightclub Version unterrichte, die vom Wesen her weniger lebhaft und dynamisch ist. Veranstaltungsorte, die normalerweise nur House Musik spielen, besonders in Lounges, sind üblicherweise kleiner mit einem kleinen, erlesenen Publikum.

Rave

Wie schon in der Einführung erklärt, ist Rave nicht wirklich eine Musikrichtung,

sondern ein Begriff, der auf Musik hinweist, die mit Rave assoziiert wird. Rave Musik kann hoch energetisch beschaffen sein, entweder mit einer hohen Taktrate oder einer härteren Bass-Line, wie im Hard Techno oder Hardcore Stil dargestellt. Einige Songs sind vielleicht rein elektronisch und andere haben Gesang. Trance, eine der populäreren Arten der Rave Musik, hat gefühlvolleren und eindringlichen Gesang. Trance Lieder können vom Wesen her am besten als hypnotischer beschrieben werden („psychedelisch“) mit viel Echo-Effekten und werden manchmal, in großen Clubs, in einem separaten Raum gespielt.

Wenn ihr zu einem Rave geht oder einem Club, der Rave Musik spielt, dann ist das Tanzen vielleicht nicht so wichtig, da der Raum dunkler ist, jeder blickt auf den DJ auf der Plattform im Vordergrund oder beobachtet die Laser Effekte. Und natürlich, der Schlüssel um in Stimmung zu kommen (ohne die oft damit assoziierten Drogen zu nehmen) ist das Tanzen mit Rhythmus. Große Clubs, die Rave Musik spielen, haben oft einen kleineren Raum, in dem House Musik gespielt wird oder vielleicht ein DJ Hard House auflegt. Rave und insbesondere Trance, sind eine beliebte Wahl für große Partys im Freien.

Am wichtigsten ist es, das ihr viel Wasser trinkt, wenn ihr bei einem Rave seid. Dehydration ist ein ernstes Problem bei diesen Events.

Electro/Euro

Electro hat einen eindeutigen Sound. Es hat typischerweise einen harten House Beat und ein ausgeprägtes robotic Synthesizer Instrument, dass den „Elektro“ Sound produziert. Verglichen mit klassischem House, neige ich dazu weniger lebhafte, Discobewegungen zum Elektro zu tanzen, denn der Synthesizer Sound macht die Lieder weniger „ruckartig“. Oftmals lässt sich Elektro gut mit House Beats oder Clubstep Bass Lines kombinieren.

Ihr wisst nicht genau, wo ihr anfangen sollt? Ihr könnt nichts falsch machen mit deadmau5 oder der Clubland Serie.

5 Dinge, Die Ihr Auf Der Tanzfläche Tun Könnt, Und Andere Typen Nicht

Standardmäßig zu tanzen wird euch, nun, auch nur mäßige Ergebnisse liefern. Und die Abende, wenn ihr ausgeht, werden genauso belanglos wie immer sein. Sofern ihr kein Rockstar seid, könnt ihr euer Disco/Lounge/Bar/Hochzeits-Erlebnis mit ein paar coolen Tanzbewegungen sehr viel schöner für euch selbst und jeden anderen gestalten. Ihr werdet ein bisschen mehr Mut aufbringen müssen als gewöhnlich, also lasst euer Ego zu Hause und geht mit der „Ich will Spaß haben“- Einstellung aus.

1. Mit dem Finger zeigen


Das kommt aus meinem “Locking” Background. „Locking“ ist eine Art Funk Dance, der aus den 70gern stammt und dank der Fernseh-Tanzshows und Tanzgruppen, die ihn sich wieder zu eigen gemacht haben, wiederbelebt und modernisiert wurde. Deuten ist eine fundamentale Grundbewegung. Versucht es. Zeigt zuerst ein bisschen. Dann häufiger. Zeigt in alle verschiedenen Richtungen. Zeigt auf die Mädels, die ihr mögt.


Es gehört eine Technik zum Deuten. Um es funky und discomäßig aussehen zu lassen, beginnt, indem ihr auf eure gegenüberliegende Schulter deutet (z. B. rechter Finger berührt linke Schulter) und dann nach außen zeigen. Und damit ihr nicht als seltsamer Typ rüberkommt, der einfach auf Leute zeigt, müsst ihr deuten, während ihr tanzt. Fangt langsam mit dem deuten an, indem ihr es zu Funk oder vom Funk beeinflussten Liedern macht (es gibt eine MENGE- zum Beispiel, American Boy by Estelle/Kanye West, Crazy by Gnarls Barkley).

2. Hip Bumps


Hip Bumping, eine andere Bewegung, die vom Discostil inspiriert wurde, bringt eine Menge Spaß. Es ist eine erprobte, getestete und gute Bewegung, wie ich euch versichern kann. Rhythmus ist aber wirklich wichtig. Anderenfalls wird es sich nicht richtig anfühlen und die Hüften werden nicht richtig „bumpen“. Beginnt, indem ihr bei jedem zweiten Takt „bumpt“. Die ersten „Bumps“ gehen vielleicht daneben, aber nach den «Read more... »

Kleidet Ihr Euch Wie Ein Clown?

Wenn ihr euch mal die Modetrends der letzten Jahrzehnte anschaut, dann werdet ihr feststellen, dass vieles der Kleidung, an die wir uns aus der Zeit erinnern, heute so gut wie verschwunden ist. Sie war grell und die Trends sind so schnell verschwunden, wie sie gekommen war.


Knallbunte Mode gibt es heute noch aber sie wird gewöhnlich nur von Teenies getragen. Einzelhändler, die diesen Markt anvisieren, wissen das nur zu gut and ändern häufig das Angebot in ihren Geschäften. Geht in ein kleines Geschäft und ihr werdet sehen, wovon ich rede. Geht in dem Geschäft nach hinten und schaut euch dort die vollen Regale an. Die Preise sind extrem heruntergesetzt, da der Stil veraltet ist.


Wenn ihr älter als zwanzig seid, sparen müsst, oder ihr einfach eine zeitlose Garderobe wollt, die ihr nicht so oft auswechseln müsst, dann ist dieser Artikel wichtig für euch.

Männer Modetrends, die schnell verschwinden werden


1. Jeans mit zu viel unechten Schäden – falsche Farbspritzer, Risse, Löcher und Ölflecken. Ich vermeide die Farbspritzer im Allgemeinen und ich habe tatsächlich ölverschmierte Jeans, vom Arbeiten an meinem Auto. Ich habe auch alte, zerrissene Jeans, einfach, weil ich sie zu oft getragen habe. Sie haben einen ganz natürlichen, vom Tragen herrührenden Riss, den Händler schwer reproduzieren können. Löcher sind einfacher zu kopieren aber sehen wie Einschuss- oder Mottenlöcher aus. Ich trage diese Art von Jeans nicht in Discos und viele Clubs erlauben sie tatsächlich nicht.


Jeans mit starkem Kontrast- dunkle Jeans mit starken, gebleichten Flächen- meistens auf der Oberschenkelpartie- wird es nicht lange geben.

2. Sichtbare “In”- Artikel: Das ist alles das, was auffällt und was viele Jungs in eurer Altersgruppe tragen. Zum Beispiel waren Argyle Pullunder für Jungs unheimlich populär im letzten Winter, aber wenn man sie getragen hat, sah man ziemlich gewöhnlich aus, selbst wenn das Rautenmuster hellgrün und hellgelb war. Sie sehen gar nicht so schlimm aus, aber einfach gewöhnlich.


Pullunder sind, nebenbei bemerkt, keine empfehlenswerte Clubbekleidung, vor allen Dingen nicht für Tanzclubs. Sie eignen sich besser für Lounges, in denen nicht getanzt wird oder für eine Verabredung. Und genau wie jeder andere „In-Artikel“ reißen sie ein Loch in eure Brieftasche, wenn ihr sparen müsst.


Im Moment sind stark Gothic geprägte T-shirts gefragt. Ich finde, dass die meisten Grafiken darauf okay sind, aber das Branding ist nicht nötig. Sie sind einfach häufig zu sehen und werden die männliche Bevölkerung übersättigen.

3. Exzessives Neon: Ich weiß, dass die Achtziger bei Skating und Snowboard Bekleidung ein leichtes Comeback hatten, aber auch «Read more... »

Follow Me

 

 

 

Google+

 

 

 

 

 Credit Cards Accepted